bonvelo

Welches Fahrradschloss passt zu mir?

Gefühlt haben wir es alle schon erlebt: man kommt aus dem Supermarkt und das geliebte Fahrrad ist weg. Rund 1.000 Fahrräder werden täglich in Deutschland gestohlen, nur knapp 10% dieser Diebstähle können von der Polizei aufgeklärt werden. Gerade wir Fahrradfahrer haben oft ein sehr emotionales Verhältnis zu unseren Bikes – daneben spielt aber natürlich auch der materielle Schaden eine Rolle. Auch das beste Fahrradschloss bietet keine 100% Sicherheit vor Diebstahl, wenn man jedoch bereits beim Kauf einige Tipps und Regeln beachtet, kann man es den Dieben immerhin so schwer wie möglich machen.

Bei bonvelo legen wir großen Wert auf die Wahl des richtigen Schlosses, da der Wohnort und Einsatzbereich hier durchaus Einfluss auf die Auswahl hat. Radfahrer die auf Ihrem Singlespeed nur im Sommer mit Freude zur Eisdiele fahren benötigen nicht die Sicherheitsstufe die ein Pendler im Zentrum einer Großstadt für sein Bike wählen sollte.

Aber was für Fahrradschloss-Typen gibt es eigentlich? Und wo liegen die Unterschiede?

Grundsätzlich gibt es 3 unterschiedliche Arten von Fahrradschlössern:

Das Kettenschloss: ein echter Klassiker. Meist werden hier Ketten aus Stahlgliedern unterschiedlicher Stärke mit einer Hüllte ummantelt, damit der Rahmen Deines Bikes vor Beschädigungen geschützt wird. Als Schloss selbst werden entweder robuste Vorhängeschlösser wie bei der legendären "Messenger Chain" von Kryptonite oder auch moderne, integrierte Lösungen wie bei der Ivera Chain vom Hersteller Abus verwendet. Kettenschlösser sind technisch einfach aufgebaut und dadurch vergleichsweise preiswert. Werden zu dünne Kettenglieder verwendet sind sie allerdings auch relativ leicht mit mechanischen Werkzeugen aufzubrechen. Abus und der innovative Hersteller Hiplok aus UK arbeiten mit Ketten aus Spezialstahl in einer Stärke von bis zu 10mm, diese sind ohne den Einsatz von hydraulischen Werkzeugen kaum zu knacken. Die Schliesszylinder sind gegen Picking und Aufbohren ähnlich wie bei hochwertigen Türschlössern geschützt. Diese Schlösser (wie beispielsweise das Hiplok Gold Kettenschloss) sind jedoch keine Leichgewichter und wiegen bis zu 2kg. Einsatzbereich dieser sehr sicheren Ketten sind Innenstädte oder auch Fahrradstellplätze vor einer Universität, dann auch mit einer Abstellzeit über mehrere Stunden. Einfachere Modelle sollten nur für kürze Zeiträume verwendet werden, wie beispielsweise zum Einkauf vor dem Supermarkt.

Das Faltschloss: die Technik wurde von Abus in Deutschland entwickelt, Ziel war es ein sehr kompaktes Schloss mit hoher Sicherheit zu entwickeln. Das beliebteste Faltschloss ist das Abus Bordo 6000 - gleichzeitig auch das meistverkaufte Fahrradschloss in Deutschland. In der Standardvariante ist es ein sehr gutes Beispiel für ein leichtes und komfortabel zu transportierendes Faltschloss mit guter Sicherheitsstufe. Damit ist es ideal für Standorte wie die Schule, Einkauf oder Biergarten. Solltest Du ein Faltschloss für die Innenstadt oder Universität benötigen empfehlen wir die den Schritt zum Abus Bordo Xplus - wohl das sicherste Faltschloss auf dem Markt mit 15 von 15 möglichen Punkten auf der Abus Sicherheitsskala. Bei allen bei uns erhältlichen Faltschlössern ist eine praktische, für das jeweilige Schloss passende Rahmenhalterung bereits enthalten!

Bügelschloss: hier kommen extrem stabile Materialien zum Einsatz, hinsichtlich Sicherheit sind hochwertige Bügelschlösser kaum zu schlagen. Abus und Kryptonite verwenden einen Spezialstahl, zudem kommen bei den Schlössern der Granit- (Abus) oder Evolution-Serie (Kryptonite) gegen Aufbohren oder Picking gesicherte Schließzylinder zum Einsatz. Einziges Manko der Bügelschlösser ist der meist eingeschränkte Radius, die typische Bügellänge beträgt etwa 30cm. Somit sind diese Schlösser ideal um Rahmen und Hinterrad zu verschliessen. Mehr Radius ermöglichen Varianten mit zusätzlichen Stahlkabeln wie das Hiplok DC oder das Kryponite Evolution Mini 7 - damit lässt sich dein Singlespeed oder Fixie Fahrrad auch Bügeln oder Verkehrsschildern ansperren. Bei allen unseren Bügelschlössern sind flexible Halterungen im Lieferumfang enthalten.

Kabel- oder Spiralschlösser werden meist nur in sehr günstigen Preislagen angeboten und bieten aus unserer Sicht keinen ausreichenden Schutz. Wir führen sie aus diesem Grund nicht in unserem Sortiment

Du hast noch offene Fragen zu diesem oder einem anderen Thema rund um unsere Singlespeed und Fixie Bikes? Melde Dich gerne bei uns unter info@bonvelo.de - im Chat oder der kostenlosen Hotline 0800 CYCLING

viele Grüße und: save your Bike!

Sven & das Team von bonvelo.de

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.